Gedenkstein
ggr

Gedenkstein

  • ggr
Gedenkstein für 30 jüdische Opfer der Jahre 1940-1945 im jüdischen Friedhof Baden.
Caption
Gedenkstein für 30 jüdische Opfer der Jahre 1940-1945 im jüdischen Friedhof Baden.
Am Rande wurde Baden von der Mitte 1944 eingeleiteten Aktion berührt,
die ungarischen Juden im östlichen Niederösterreich einzusetzen.
Anfang Juli 1944 waren es 12.000 ungarische Juden,
die von Strasshof in und um Wien eingesetzt waren,
in kleinen Gruppen, wobei Familien zusammen blieben,
im Triestingtal, Heiligenkreuz, Tribuswinkel und auch in und bei Baden.
Von der Bevölkerung der betreffenden Orte kamen dabei gelegentliche Anzeichen von Mitgefühl,
vor allem gegenüber den Kindern, aber auch Denunziationen,
wobei die Behandlung der Zwangsarbeiter, die angeblich besser sei,
als sie Kriegsgefangenen zuteil würde, kritisiert wurde.
Text aus dem Buch "Die Juden von Baden und ihr Friedhof" Verlag Grasl
Prof. Hans Meissner, Historiker, hat eine Geschichte der Badener jüdischen Gemeinde
und ihrer Synagoge aus vielen Quellen erarbeitet.
Dr. Kornelius Fleischmann, Hebraist, hat den Friedhof mit seinen 1162 erkennbaren Gräbern erforscht,
hundert der interessantesten Grabsteine fotografiert und übersetzt
sowie einen Lageplan aller Gräber samt Namenslisten erstellt.
Ein weiteres Highlight ist ein Werk von MMag. Thomas E. Schärf "Jüdisches Leben in Baden"
Gedenkstein für 30 jüdische Opfer der Jahre 1940-1945 im jüdischen Friedhof Baden.
Am Rande wurde Baden von der Mitte 1944 eingeleiteten Aktion berührt,
die ungarischen Juden im östlichen Niederösterreich einzusetzen.
Anfang Juli 1944 waren es 12.000 ungarische Juden,
die von Strasshof in und um Wien eingesetzt waren,
in kleinen Gruppen, wobei Familien zusammen blieben,
im Triestingtal, Heiligenkreuz, Tribuswinkel und auch in und bei Baden.
Von der Bevölkerung der betreffenden Orte kamen dabei gelegentliche Anzeichen von Mitgefühl,
vor allem gegenüber den Kindern, aber auch Denunziationen,
wobei die Behandlung der Zwangsarbeiter, die angeblich besser sei,
als sie Kriegsgefangenen zuteil würde, kritisiert wurde.
Text aus dem Buch "Die Juden von Baden und ihr Friedhof" Verlag Grasl
Prof. Hans Meissner, Historiker, hat eine Geschichte der Badener jüdischen Gemeinde
und ihrer Synagoge aus vielen Quellen erarbeitet.
Dr. Kornelius Fleischmann, Hebraist, hat den Friedhof mit seinen 1162 erkennbaren Gräbern erforscht,
hundert der interessantesten Grabsteine fotografiert und übersetzt
sowie einen Lageplan aller Gräber samt Namenslisten erstellt.
Ein weiteres Highlight ist ein Werk von MMag. Thomas E. Schärf "Jüdisches Leben in Baden"
 

Medieninformationen

Kategorie
War Memorial 1914-1918
Hinzugefügt von
ggr
Datum
Aufrufe
523
Anzahl Kommentare
1
Bewertung
0,00 Stern(e) 0 Bewertung(en)

Bild-Metadaten

Dateiname
30_juedische_opfer_1940_1945.jpg
Dateigröße
706,1 KB
Abmessungen
600px x 800px

Teilen

Oben Unten