Rubin David
ggr

Rubin David

  • ggr
Rubin David, geb. 01.02.1837 in Gewitsch - gest. 30.01.1922 in Baden, Grabstelle Friedhof Baden
Rubin David, geb. 01.02.1837 in Gewitsch - gest. 30.01.1922 in Baden,
Grabstelle Friedhof Baden

Musikdirektor, Komponist, 1. Tempelträger, Chordirigent am Neuen Israelitischen Tempel in Prag.
Text aus dem Buch "Die Juden von Baden und ihr Friedhof"
Prof. Hans Meissner, Historiker, hat eine Geschichte der Badener jüdischen Gemeinde und ihrer Synagoge aus vielen Quellen erarbeitet.
Dr. Kornelius Fleischmann, Hebraist, hat den Friedhof mit seinen 1162 erkennbaren Gräbern erforscht,
hundert der interessantesten Grabsteine fotografiert und übersetzt sowie einen Lageplan aller Gräber samt Namenslisten erstellt.
Ein weiteres Highlight ist ein Werk von MMag. Thomas E. Schärf "Jüdisches Leben in Baden"
 

Medieninformationen

Kategorie
Baden
Hinzugefügt von
ggr
Datum
Aufrufe
215
Anzahl Kommentare
1
Bewertung
0,00 Stern(e) 0 Bewertungen

Caption

Rubin David, geb. 01.02.1837 in Gewitsch - gest. 30.01.1922 in Baden,
Grabstelle Friedhof Baden

Musikdirektor, Komponist, 1. Tempelträger, Chordirigent am Neuen Israelitischen Tempel in Prag.
Text aus dem Buch "Die Juden von Baden und ihr Friedhof"
Prof. Hans Meissner, Historiker, hat eine Geschichte der Badener jüdischen Gemeinde und ihrer Synagoge aus vielen Quellen erarbeitet.
Dr. Kornelius Fleischmann, Hebraist, hat den Friedhof mit seinen 1162 erkennbaren Gräbern erforscht,
hundert der interessantesten Grabsteine fotografiert und übersetzt sowie einen Lageplan aller Gräber samt Namenslisten erstellt.
Ein weiteres Highlight ist ein Werk von MMag. Thomas E. Schärf "Jüdisches Leben in Baden"

Bild-Metadaten

Dateiname
rubin_david_1837_1922.jpg
Dateigröße
698,3 KB
Abmessungen
600px x 800px

Teilen

Oben Unten