Friedhofdetails - Klosterneuburg

Grabsteine mit Namen und Daten | 3400 Klosterneuburg, Holzgasse 67 | Google Maps | Text - IKG-Wien | zur Grave-Pictures Galerie Klosterneuburg

Der Friedhof wurde 1873 von der Klosterneuburger Chewra Kadischa angelegt. Er wurde zuletzt von der Wiener Chewra Kadischa der IKG übertragen. Auf dem ca. 3.294 m² großen Areal befinden sich in etwa 652 Grabstellen.

Der Friedhof ist in einen alten und neuen Teil unterteilt, wobei der Zugang über ein gemeinsames Tor erfolgt.
Der Verein „Komitee zur Erhaltung des jüdischen Friedhofs Klosterneuburg“ bemüht sich um die Pflege und Sanierung. Im Jahre 2012 wurde eine Instandhaltungsvereinbarung mit der Gemeinde Klosterneuburg abgeschlossen.

Für Besichtigungen liegt der Schlüssel bei der Stadtgemeinde Klosterneuburg auf.
 

Anhänge

Kommentare

Oben Unten