Gerhard G. Reumann

Gründer, Besitzer und Betreiber von Grave-Pictures
Gerhard G. Reumann
Friedhofdetails - Klosterneuburg
  • 36
  • 0
Grabsteine mit Namen und Daten | 3400 Klosterneuburg, Holzgasse 67 | Google Maps | Text - IKG-Wien | zur Grave-Pictures Galerie Klosterneuburg

Der Friedhof wurde 1873 von der Klosterneuburger Chewra Kadischa angelegt. Er wurde zuletzt von der Wiener Chewra Kadischa der IKG übertragen. Auf dem ca. 3.294 m² großen Areal befinden sich in etwa 652 Grabstellen.

Der Friedhof ist in einen alten und neuen Teil unterteilt, wobei der Zugang über ein gemeinsames Tor erfolgt.
Der Verein „Komitee zur Erhaltung des jüdischen Friedhofs Klosterneuburg“ bemüht sich um die Pflege und Sanierung. Im Jahre 2012 wurde eine Instandhaltungsvereinbarung mit der Gemeinde Klosterneuburg abgeschlossen.

Für Besichtigungen liegt der Schlüssel bei der...
Friedhofdetails - Horn
  • 41
  • 0
Grabsteine mit Namen und Daten, 3580 Horn | Riedenburgstraße ohne Nr. | Taffatal | Google Maps | Text - IKG-Wien | zur Grave-Pictures Galerie Horn

Die jüdische Gemeinde von Horn errichtete den 1.219 m² großen Friedhof im Jahre 1873. In 107 Gräbern fanden bis zum Jahre 1938 ca. 177 Verstorbene ihre letzte Ruhestätte.

Der Friedhof ist versperrt.
Friedhofdetails - Hollabrunn
  • 46
  • 0
Grabsteine mit Namen und Daten, 2020 Hollabrunn | Steinfeldgasse 360 | Google Maps | Text - IKG-Wien | zur Grave-Pictures Galerie Hollabrunn

Der 6.216 m² große Friedhof befindet sich etwas außerhalb von Hollabrunn, ein Wegweiser befindet sich am Straßenrand.

Das letzte Begräbnis fand im Jahr 1978 statt.
Mit der Stadtgemeinde besteht eine Pflegevereinbarung, welche den Friedhof einwandfrei pflegt.

Der Friedhof ist unversperrt.

Hier finden Sie einen kleinen geschichtlichen Überblick über den Friedhof: Hollabrunn
Friedhofdetails - Hohenau an der March
  • 44
  • 0
Grabsteine mit Namen und Daten | 2273 Hohenau an der March, Wachtelgasse ohne Nr. | am Ende der Sackgasse | Google Maps | Text - IKG-Wien | zur Grave-Pictures Galerie Hohenau an der March

Bis zur Errichtung des Friedhofs 1879 wurden die Verstorbenen, der kleinen jüdischen Gemeinde, nach St. Johann an der March (Slowakei) überführt.
Auf dem 1.811 m² großen, ummauerten Areal befinden sich ca. 110 Grabsteine. Die letzte Beerdigung fand im Dezember 1937 statt.

Gepflegt wird der Friedhof von der Marktgemeinde Hohenau.

Der Friedhof ist unversperrt.
Friedhofdetails - Groß-Enzersdorf
  • 57
  • 0
Grabsteine mit Namen und Daten | 2301 Groß-Enzersdorf | Ortsteil Neu-Oberhausen | Eingang neben Robert-Stolz-Gasse Nr. 45 | am hinteren Ende schließt der Friedhof an die Arnold Schönberg-Gasse an | Text - IKG-Wien | zur Grave-Pictures Galerie Groß-Enzersdorf

Der ca. 2.000m² große, denkmalgeschützte Friedhof wurde 1889 angelegt. Der Friedhof weist nur mehr ca. 85 Grabstellen auf, da die meisten während der NS-Zeit zerstört wurden.

Seitens der Stadtgemeinde Groß-Enzersdorf wird der Friedhof gepflegt.

Der Friedhof ist unversperrt.
Friedhofdetails - Göttsbach
  • 69
  • 0
Grabsteine mit Namen und Daten | 3370 Göttsbach an der Ybbs, Felderstraße 24 | Google Maps | Text - IKG-Wien | zur Grave-Pictures Galerie Göttsbach

Der 2.983 m² große, denkmalgeschützte Friedhof wurde um die Mitte des 19. Jahrhunderts errichtet.
Auf ihm wurden die Toten der jüdischen Gemeinde Ybbs sowie Verstorbene aus dem Mostviertel und aus dem westlichen Waldviertel beerdigt. Die 1945 aufgefundenen Grabsteine wurden teilweise mangels genauer Kenntnis ihres früheren Aufstellungsortes in einer Doppelreihe im Zentrum des Friedhofes formiert.

Seitens des Bürgermeisters a. D. von Ybbs an der Donau, Herrn Anton Sirlinger, sowie Herrn Ing. Wolfgang Wagner, Herrn Dr. Johannes Kammerstätter, Herrn Dr. Wolfgang Wagner, Herrn Mag. Hans Müller und Frau...
Gedenkstätte - Felixdorf
  • 72
  • 0
Grabsteine mit Namen und Daten | Google Maps | Text - IKG-Wien | zur Grave-Pictures Galerie Felixdorf

Im Massengrab wurden 1.751 in den Jahren 1944/45 im Lager Felixdorf umgekommene ungarisch-jüdische Zwangsarbeiter beerdigt. Der Gedenkstein wurde von der Kultusgemeinde Wien im Jahre 1945 errichtet.

A 2 bis Ausfahrt Traiskirchen – B 17 bis Ortsende Sollenau-Kreuzung. Kreuzung Engerthstraße rechts abbiegen in die Schulstraße.
Friedhofdetails - Gänserndorf
  • 48
  • 0
Grabsteine mit Namen und Daten | 2230 Gänserndorf | B 8 | km 29 | kurz vor der Ortstafel Gänserndorf aus Wien kommend | eine Hinweistafel befindet sich am Straßenrand | Google Maps | Text - IKG-Wien | zur Grave-Pictures Galerie Gänserndorf

Der 1.485 m² große Friedhof wurde 1884 angelegt und beherbergt 120 Gräber. Die letzte Beerdigung fand im Juni 1938 statt. Die hier beigesetzen Toten lebten im Kultusbezirk der Israelitischen Kultusgemeinde Gänserndorf.
Gepflegt wird der Friedhof von der Stadtgemeinde Gänserndorf und dem Verein „Helikon“. Der Zustand ist vorbildlich.

Von Mai bis Oktober | an jedem ersten Sonntag im Monat um 14:30 Uhr | Treffpunkt vor dem Friedhof mit Frau Ida Olga Höfler | Telefonnummer 02282-2115 oder 0676/7287931 | werden Führungen...
Friedhofdetails - Deutsch-Wagram
  • 58
  • 0
Grabsteine mit Namen und Daten | 2232 Deutsch-Wagram, Fabrikstraße neben Fabrikstraße Nr. 6

Google Maps | Text - IKG-Wien | zur Grave-Pictures Galerie Deutsch-Wagram

Der 1.838 m² große Friedhof wurde von den Nationalsozialisten enteignet und der Deutschen Reichsbahn als Betriebsgelände überlassen. Es sind leider keine Grabsteine mehr erhalten, nur ein Gedenkstein auf einem kleinen Hügel beim Eingang, erinnert an die hier bestatteten Toten.
Friedhofdetails - Dürnkrut
  • 55
  • 0
Grabsteine mit Namen und Daten | 2263 Dürnkrut | Doktor-Ponzauner-Straße | Badsiedlung | Feldweg hinter dem Ortsfriedhof

Google Maps | Text - IKG-Wien | zur Grave-Pictures Galerie Dürnkrut

Der 1.661 m² große Friedhof wurde 1904 von der Chewra Kadischa Dürnkrut angekauft und grenzt an den Ortsfriedhof.
Friedhofdetails - Bad Pirawarth
  • 75
  • 0
Grabsteine mit Namen und Daten

Google Maps | Text - IKG-Wien | zur Grave-Pictures Galerie Bad Pirawarth

Der 85 m² große, denkmalgeschützte Friedhof befindet sich am Ortsfriedhof, hinter der Pfarrkirche, rechts vom Haupteingang. Er wurde spätestens 1879 angelegt und 1938 fand die letzte Beerdigung statt. Die Verstorbenen waren Angehörige der in Bad Pirawarth ansässigen jüdischen Familien. Der Friedhof weist 10 Grabsteine auf. Gepflegt wird der Friedhof von der Marktgemeinde Bad Pirawarth.
Friedhofdetails - Baden
  • 99
  • 0
Grabsteine mit Namen und Daten | 2500 Baden, Halsriegelstrasse 4 | Google Maps | Text - IKG-Wien | zur Grave-Pictures Galerie Baden

Auf dem 12.849 m² großen und damit größten jüdischen Friedhof Niederösterreichs, wurden von 1873 bis heute circa 2.200 Personen, vor allem Mitglieder der jüdischen Gemeinde von Baden, aber auch Gäste aus allen Teilen der Donaumonarchie, die während eines Kuraufenthaltes in Baden verstarben, bestattet.
Gepflegt wird der Friedhof von der Chewra Kadischa Baden in Zusammenarbeit mit der Jüdischen Gemeinde Baden bei Wien.
Für Besichtigungen liegen die Schlüssel im Sekretariat der Jüdischen Gemeinde Baden auf und sind gegen vorherige telefonische Terminvereinbarung, +43 2252/252530-0, erhältlich.

Bürozeiten: Montag bis Freitag, jeweils in...
Friedhofdetails - Wien Währing
  • 195
  • 0
Grabsteine mit Namen und Daten | 1180 Wien, Schrottenbachgasse 3 | Google Maps | Text - IKG-Wien | zur Grave-Pictures Galerie Währing

1784 von der stark gewachsenen jüdischen Gemeinde angekauft und ständig erweitert, diente der Friedhof bis 1879 als zentrale Begräbnisstätte der Gemeinde. Insgesamt konnten auf dem 21.209m² großen Friedhof rund 8.000 erhaltene Grabstellen nachgewiesen werden, wobei die Zahl der Bestatteten um ein Vielfaches höher sein dürfte.

Der Wildwuchs am Friedhof wird derzeit im Rahmen einer Freiwilligeninitiative entfernt. Es werden regelmäßig Führungen mit der Historikerin Frau Mag. Tina Walzer angeboten.
Zur Zeit ist der Friedhof jedoch aus Sicherheitsgründen für die Öffentlichkeit gesperrt!
In den nächsten...
Amtliches Teilnehmerverzeichnis - Fernsprechnetz Wien Ausgabe Juni 1933
  • 336
  • 0
Herausgegeben von der Telegraphendirektion für Wien, Niederösterreich und Burgenland. Beinhaltet ein Inhaltsverzeichnis von A-Z. Fachregister nach Erwerbs- und Berufszweigen alphabetisch geordnet, mit anschließendem (Lehmann Index).
Friedhofdetails - Neunkirchen
  • 507
  • 0
Grabsteine mit Namen und Daten | 2620 Neunkirchen | Kernstockgasse 28 | Google Maps | Text - IKG-Wien | zur Grave-Pictures Galerie Neunkirchen

Dieser Friedhof wurde Ende des 19. Jahrhunderts errichtet. Bis dahin wurden die Verstorbenen der Gemeinde im damaligen Westungarn, in den Gemeinden Kobersdorf oder Lackenbach, bestattet.
Der 2.830 m² große und mit 150 Gräbern belegte Friedhof, wird von der Bezirkshauptstadt Neunkirchen hervorragend gepflegt.

Sorgfältige Detailaufarbeitung mit vorhandenen Eckdaten von P. Dr. Bernhard Springer. Text und Daten entnehmen Sie den angehängten Dateien!
Die Grabbilder stehen in unserer Galerie zur weiteren Ansicht mit...
Oben Unten